Zuchtprogramm


Free Flying Foxes ist eine kleine, aber feine Zuchtstätte mit dem Ziel gesunde und wesensfeste Australian Kelpies mit ihren rassetypischen Arbeitseigenschaften nach bestem Wissen und Gewissen den Vorgaben des VDH* (Mitglied der FCI**) entsprechend zu züchten. Wir sehen uns mehr als "Hundehalter und Hundesportler", denn als "Züchter" und unser Augenmerk liegt ganz klar auf "Qualität statt Quantität. Aus diesem Grund planen wir auch nur eine begrenzte Anzahl an Würfen.

 

Neben täglichen ausdauernden Laufrunden in Wald und Flur werden alle unsere Hunde regelmäßig in diversen Hundesportarten gearbeitet und auch bei Wettkämpfen geführt. Trotz dessen oder gerade deshalb legen wir Wert auf Hunde, welche in der Lage sind ohne Probleme "abzuschalten". Denn unserer Meinung nach ist nur ein in sich ruhender Arbeitshund auch ein guter Arbeitshund.

 

In der Regel sind alle unsere Hunde, welche für die Zucht eingesetzt werden, mindestens auf HD, ED und erbliche Augen- und Herzkrankheiten untersucht. Insofern man ausschließen möchte, dass Welpen mit verdünnter Fellfarbe innerhalb eines Wurfes fallen, ist es je nach genetischem Setup der Elterntiere sinnvoll einen genetischen Test bezüglich des Verdünnungsgens (Dilute-Gen) durchzuführen.

 

Unsere Welpen werden im Haus geboren und verbringen auch hier ihre ersten Lebenswochen. Anschließend ziehen sie in unser beheiztes Hundehaus mit angeschlossenem Freilauf. Alle unsere Hunde und Welpen werden in der Regel roh gefüttert (BARF). Allerdings lernen die Welpen zwischendurch auch bereits Trockenfutter kennen. In der Zeit vom 3. bis zum 16. Lebenstag erfahren unsere Welpen die Übungen zur "Frühzeitigen Neurologischen Stimulation" aus dem "Bio Sensor" Programm des U.S. Militärs. Ihrem Alter entsprechend werden sie von uns vorsichtig an die verschiedenen Umweltreize (Gerüche, Geräusche, unterschiedliche Untergründe, fremde Menschen, Kinder etc.) herangeführt und haben auch Kontakt zu Artgenossen innerhalb unserer Hundegruppe.

Die Abgabe unserer Welpen erfolgt nach Abnahme des Wurfes durch den Zuchtwart bzw. frühestens mit der 8. Woche, Bei Abgabe sind sie mehrfach entwurmt, geimpft, besitzen einen Microchip und einen EU-Heimtierausweis. Ebenso erhalten sie VDH- bzw. FCI-Papiere.

Bei der Auswahl unserer zukünftigen Welpenbesitzer legen wir Wert auf das "Gesamtpaket". Wir wünschen uns kompetente, verantwortungsbewusste Hundehalter, welche mit einer soliden und konsequenten Grunderziehung, Fortsetzung von Sozialisierung und dem Erfüllen der natürlichen Bedürfnisse (Laufen, Schnuppern, Gammeln, Spielen, soziale Kontakte etc.), in der Lage sind unsere Welpen zu alltagstauglichen und angenehmen Begleitern zu formen. Zudem sehen wir unsere Kelpies bevorzugt bei aktiven Hundesportlern, aber auch im Mantrailing oder in der Rettungshundearbeit können sie ihren "Traumjob" finden. Wir geben nicht in reine Zwingerhaltung ab, da wir unsere Welpen als Teil der Familie sehen möchten.

 

Wir erhoffen uns eine ewige und freundschaftliche Beziehung zu unseren Welpenbesitzern und freuen uns über einen regen Austausch, sowohl in guten, als auch vor allem in schlechten Zeiten. Sollten persönliche Umstände eine Abgabe des Hundes unumgänglich machen, so bitten wir inständig darum zuerst den Kontakt zu uns zu suchen, um gemeinsam eine Lösung zum Wohle für alle Beteiligten zu finden. Insofern es unsere Situation zum gegebenen Zeitpunkt erlaubt nehmen wir unsere Hunde jederzeit wieder zurück.

 

Bei Interesse und Fragen zu unserem Zuchtprogramm, unseren Kelpies oder geplanten Würfen freuen wir uns über Ihre Kontaktaufnahme.

 

Stefanie & Martin Schulze

 

* Verband für das Deutsche Hundewesen

** Fédération Cynologique Internationale